Artikelaktionen
<< < > >>

Johann Gottlieb Christaller an Eltern Ziegler:

├╝ber die Gesundheit seiner Ehefrau, ├╝ber die Situation, wenn jemand in Afrika krank ist; Fortschritte bei der Bibel├╝bersetzung und famili├Ąre Ereignisse in der Heimat; Emilie gehe es wieder etwas besser, seit sie die letzten 6 Tage im Bett zubrachte

(Kyebi, 5. M├Ąrz 1866)

M3,66 G C 1

<1>

Sie hatte ihr letztes Fieber am 12. Nov., und da├č sie seither keines hatte, ist gewi├č Dankes werth, aber sie wurde in letzter Zeit ├Âfters durch Mangel an genugsamer ├ľffnung u Darmbl├Ąhungen beunruhigt u vor 8 Tagen meinte sie, habe sie sich beim Ankleiden etwas erk├Ąltet u das brachte eine Art gastrisches Fieber. So etwas macht einen aber in Afrika gleich ├Ąngstlich, ich mu├č der unbegr├╝ndeten ├ängstlichkeit oft beruhigend entgegenwirken, aber es kann dann kommen, da├č ich auch derselben verfalle. Doch die stets erneute(n) Durchhilfen u Gnadenerweisungen lernt man dann auch desto mehr erkennen u sch├Ątzen, wenn man sich auch immer wieder der Undankbarkeit schuldig finden mu├č. Man lebt doch da au├čen ein bedeutend verschiedenes Leben von dem, was die Christen gew├Âhnlich daheim leben. Daheim ist Kranksein oder Unhehaglich f├╝hlen etwas Selteneres, u kommt etwas an einen, so fehlt es nicht an Leuten u an Mitteln zur Hilfe, aber einmal l├Ą├čt eben auch die├č alles im Stiche. Hier lernt man mehr von irdischen St├╝tzen absehen u sich auf den lebendigen Gott werfen.

<2>

(Bemerkungen ├╝ber seine ├ťbersetzungsarbeit, vor allem am AT): Wenn mir die Vollendung der Bibel├╝bersetzung in diese Sprache gestattet ist - und meine Mitarbeiter und die Eingeborenen w├╝nschen es sehr, da├č sie so zu sagen aus Einem Gu├č sei - so habe ich nicht vergeblich gelebt. Was hat die Menschheit und jedes einzelne Volk nicht der Bibel zu danken, welche von vielen sich weise und gelehrt D├╝nkenden verschrien und verachtet wird. Aber gewi├č, sie haben nicht zu viel, sondern zu wenig Gelehrsamkeit. Das th├Âricht Scheinende Gottes ist weiser denn die Menschen sind, ich habe an einem Commentar zur Sch├Âpfungsgeschichte, der zugleich mehr Gelehrsamkeit enth├Ąlt, als die Bezweifler der Bibel und ihrer Berichte, aufs neue in letzter Zeit diesen Eindruck gewonnen.

Fenster schlie├čen