Artikelaktionen
<< < > >>

Johann Gottlieb Christaller an Emilie:

Christaller war zur Berichterstattung ├╝ber seine Arbeit nach Basel beordert worden

(Basel, 15. April 1862)

M1,62 G C 2

<1>

Hr u Fr Insp. erwarteten uns auf dem Bahnhof u ich gieng mit ihnen zusammen ins Missionshaus. Hrn Insp. fand mich mager, ich sagte, da├č ich in letzter Zeit ernstlich an der Arbeit gewesen sei. Gestern Nacht sagte er, ich sehe besser aus, wegen meiner Zukunft habe ich noch keine Silbe mit ihm gewechselt.

<2>

Dagegen war ich am Sa Morgen bei H Pf Ge├č, u dieser stellte gleich Fragen wegen meiner Arbeit u war sehr niedergeschlagen, als ich sagte, da├č ich die grammat. Arbeit in den vollen 6 Monaten (es sind aber nur 5) nicht fertig gebracht; von meinen Entschuldigungen wollte er nichts h├Âren, ich k├Ânne 10 Gr├╝nde haben u seien alle kein Grund, ich h├Ątte sollen ein anderes Zimmer miethen (in Winnenden) usw.

<3>

Ich versprach bis Ende Mai ein fertiges Manuscript vorzulegen, es kommt den Herrn scheints nicht darauf ab, ob u wie es brauchbar ist, sondern nur da├č etwas da ist. (Er berichtet anschlie├čend Details, wie er jeden Tag in Basel verbracht habe.) [...] Eben komme ich von Hrn Insp., den ich im Wohnzimmer besuchte. Er sagte mir von der Sklavenfrage, die unsere afrikan. Mission so besch├Ąftigt gegenw├Ąrtig; von mir nahm er an, da├č ich wie bestimmt ausgehen werde; in Akropong werde es f├╝r mich keinen Platz geben u 3 Mann (Mader, Harnisch, Zimmermann) werden genug sein am Institut. Da denkt er, ich k├Ânnte zu Mohrs nach Aburi gehen u dort am M├Ądcheninstitut auch einige Lectionen geben. Ich sagte nichts von meinen Bedenken gegen mein Gehen schon im Juni; [...] ich solle mich noch wegen Aburi besinnen; meine Abreise ist von der Comm. wohl noch nicht bestimmt, aber meine Schulgramm. soll de├čweg(en) deutsch oder englisch sein, damit die betr. Committee-Mitglieder oder Beauftragten sie lesen u ihr Urtheil dar├╝ber abgeben k├Ânnen.

<4>

Die Br(├╝der) in Afr(ika) m├╝ssen einander vielfach verklagt haben, [...] und nun traue eben keiner mehr dem andern. Geschw. Widmann kommen m├Âglicherweise auch in nicht zu langer Zeit zur├╝ck (so da├č es dann f├╝r uns, wenn Du mir nachr├╝ckst, noch in Akropong Platz geben k├Ânnte).

Fenster schlie├čen