Artikelaktionen
<< < > >>

Gottliebin Christaller an Johann Gottlieb Christaller:

Gottliebin kann nicht zum Missionsfest kommen, m├Âchte lieber da sein, wenn er eingesegnet wird; ├╝ber geistlichen Zuspruch

(Winnenden, 16. Juni 1850)

Nbrg Schw Chr 19

<1>

├ťberhaupt aber m├Âchten wir dich recht bitten, die Vacanz doch auch zu Deiner Erholung zu ben├╝tzen, es ist Dir gewi├č nothwendig, strenge Dich doch nicht zu sehr an mit dem Lernen, wenn Dus schon auch f├╝r nothwendig erkennst, so lehrt ja auch der Geist des Herrn immer am besten, er vertritt uns und kann Dir immer zu der Stunde das geben, was Du brauchst. [...]

<2>

So erfahren wir auch in mancherlei St├╝cken, da├č dieses Erdenleben ein m├╝hseliges ist, man ist oft gedr├╝ckt ├Ąu├čerlich und innerlich; Gottlob aber, da├č wir einen Heiland haben, der f├╝r alle Sch├Ąden gut ist.

Fenster schlie├čen